Bypass Gatekeeper-Sicherheit auf verschiedene Arten

Gatekeeper-Pass-0

Seit der Veröffentlichung von OS X 10.8 Mountain Lion hat Apple eine Sicherheitsroutine hinzugefügt, um das Ausführen zu verhindern nicht autorisierte Programme vom Benutzer namens Gatekeeper, der in verschiedenen Sicherheitsstufen konfiguriert werden kann, um alle Anwendungen zu steuern, die nicht von Apple signiert wurden oder denen nicht vertraut wird.

Zu diesem Zweck zeigt dieser Gatekeeper eine Warnung an, dass dies oder jenes Programm sein kann potenziell gefährlich Zum Zeitpunkt der Ausführung können wir diese Ausführung also je nach Konfiguration nicht ausführen. Wenn wir also zu viele Programme von nicht identifizierten Entwicklern verwenden, ist es am besten, die Option mit der niedrigsten Sicherheitsstufe zu aktivieren.

Gatekeeper-Pass-1

Wenn wir jedoch keine Sicherheit verfügbar machen möchten, können wir auch alle anderen konfigurieren zwei Sicherheitsstufen Gatekeeper erlaubt uns jedoch nicht, etwas auszuführen, was zuvor nicht signiert wurde.

Gatekeeper-Pass-3

Andererseits können wir diese Einschränkung "überspringen", wenn wir versuchen, unsere spezifische Anwendung zu öffnen, da wir dies tun können über das Kontextmenü Mit der Option zum Öffnen wird eine Ausnahme in der Routine erstellt, die dazu führt, dass beim erneuten Öffnen die Schaltfläche "Öffnen" angezeigt wird, wo sie uns zuvor nicht verlassen hat.

Gatekeeper-Pass-2

Abgesehen von dieser Methode, wenn wir OS X Mavericks installiert haben, wird es uns auch zeigen Ein Abschnitt darüber, wie wir versucht haben, die Anwendung zu öffnen und wir haben es nicht geschafft. Daher können wir Gatekeeper festlegen, dass es trotzdem geöffnet werden soll, ohne dass es Probleme gibt, die gleiche Ausnahme in der Routine zu erstellen, als ob wir dies über die Option "Öffnen" tun würden.

Gatekeeper-Pass-4

Mehr Informationen - Erstellen Sie Netzwerkstandorte mit unterschiedlichen Konfigurationen


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.

bool (wahr)