Das Drehbuch zu Star Wars: The Last Jedi wurde auf einem speziellen MacBook Air geschrieben

macbook-air11-3

Seit Disney die Star Wars-Rechte erworben hat, hat das Unternehmen die direkten und Jedes Jahr bietet uns dieses Universum einen Film an. Der letzte Kinostart war Star Wars: The Last Jedi, ein Film, der auf dem Weg ist, an der Abendkasse Rekorde zu brechen.

Während des gesamten Prozesses war Disney sehr eifersüchtig auf alles, was den Film umgab, insbesondere auf das Drehbuch, den wichtigsten Teil des Films. Um zu verhindern, dass ein Teil davon ausläuft, Es wurde ein MacBook Air verwendet, bei dem der Internetzugang blockiert war.

Laut dem Autor und Regisseur von Star Wars: Der letzte Jedi, Rian Johnson, war er gezwungen, diese Entscheidung zu treffen Verhindern Sie, dass Teile des Skripts online durchgesickert sind den Anhängern dieser Franchise Hinweise zu geben. Dies war jedoch nicht der einzige Grund, da sie auch vor Angriffen geschützt sein wollten, die sie unter Hackern erleiden könnten. Rian hat diese Aussagen in einem Interview mit dem Wall Street Journal gemacht.

Ich habe Episode VIII auf einem MacBook Air geschrieben. Aus Sicherheitsgründen wurde es nie mit dem Internet verbunden. Ich nahm es und benutzte es nur, um das Drehbuch zu schreiben. Ich habe es in den Pinewood Studios in einem Safe aufbewahrt. Ich glaube, mein Produzent war entsetzt, dass ich ihn in einem Café zurückgelassen habe.

Johnson behauptet, dass während der Dreharbeiten Nie getrennt von einer Omega Speedmaster Pro aus den 60ern und einer 35-mm-Leica M6-Kamera aus den XNUMXerna.

Ich kaufte eine Tonne Super-High-Speed-Schwarzweißfilm und hatte die Kamera immer auf meiner Schulter. Am Ende des Drehs hatte ich ein paar tausend Bilder. Es behält dich am Set im Auge, weil du immer nach coolen Dingen zum Filmen suchst.

 


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.