Der Lehrer in Virginia wird zu 3 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er 200 auf mehr als 2014 iCloud-Konten und andere Dienste zugegriffen hat

iCloud

Das Jahr 2014 war für einige etwas umstritten, da auf eine Vielzahl von iCloud-Konten und anderen Cloud-Speicherdiensten dank verschiedener Techniken zugegriffen wurde Phishing und andere Arten von digitalem Betrug, die die Sicherheit vieler Benutzer in Zweifel ziehen und sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen dazu veranlassen, etwas wichtigere Maßnahmen zu ergreifen.

Jetzt, fast fünf Jahre später, wird immer noch Gerechtigkeit für alle Betroffenen gewünscht, und anscheinend hat das US-Gericht kürzlich Christopher Brannan, einen Professor aus Virginia, verurteilt. für den Zugriff auf mehr als 200 Konten und als einer der Hauptmanager des "Celebgate".

Christopher Brannan, wegen „Celebgate“ zu 3 Jahren Gefängnis verurteilt

Wie wir dank der Informationen von wissen konnten AppleInsiderChristopher anscheinend hätte auf insgesamt mehr als 200 iCloud-, Facebook- und Yahoo-Konten zugegriffen, wobei verschiedene Betrugstechniken wie z Phishing, mit dem es sich als einer dieser Dienste ausgab, um die Passwörter der Benutzer zu erhalten oder sogar die Antworten auf die Sicherheitsfragen aus verschiedenen Quellen und sozialen Netzwerken zu extrahieren.

Auf diese Weise dieser Gymnasiallehrer Er konnte auf Konten aller Art zugreifen, von denen der Standardbenutzer bis zu denen von Unternehmen und ProminentenZum Beispiel Zugriff auf ihre verschiedenen Backups oder sogar Fotos, wenn sie mit iCloud synchronisiert wurden, von dem angenommen wird, dass es drohte, sie öffentlich zu teilen, wenn etwas Kompromittiertes festgestellt wurde.

ICloud Photo Library

In diesem Fall liegt ein großer Teil des Fehlers bei den Personen selbst, da sie keine sehr sicheren Passwörter oder andere Sicherheitstechniken verwendet haben, aber jetzt ohne Zweifel Was er getan hat, wird als Verbrechen angesehen, und genau aus diesem Grund hat das US-Gericht Christopher Brannan zu 36 Monaten Gefängnis verurteiltWährend andere, die ähnliche Operationen durchführten, nur für 18 Monate verurteilt wurden.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.