Parallels Desktop 9 piept bei virtuellen Maschinen unter OS X 10.9.3 nicht

Parallelen-9

Vor einigen Tagen haben wir gesehen, dass sich einige Benutzer, insbesondere aus den USA, über die Version von OS X 10.9.3 beschwert haben und einige Berichte mit Problemen im Zusammenhang mit dem gesendet haben Mac Pro GPU. Jetzt wird es hinzugefügt ein weiteres Kompatibilitätsproblem im Zusammenhang mit der Videounterstützung in Parallels 9, die anscheinend alle Macs mit dieser neuesten Version von OS X betrifft.

Einige Benutzer beschweren sich selbst Forum von Parallels über ein Problem mit dem schwarzen Bildschirm und das Einfrieren der virtuellen Maschine. Sie kommentieren, dass dieses Problem kann durch Entfernen der Videoerweiterung aus dem Kernel behoben werden und nach dem Sprung werden wir sehen, wie es geht.

Der erste Schritt, der ausgeführt werden muss, besteht darin, den Start der virtuellen Maschine im Gastmodus zu konfigurieren. Dazu werden wir beim Start das Startgerät auswählen und markieren. Sobald das Menü erscheint, müssen wir -s eingeben aber wir werden tippen 's weil unsere Tastatur Spanisch ist und dann Der Befehlszeilenzugriff wird angezeigt. Jetzt mounten wir die Festplatte im Lese- und Schreibmodus mit dem folgenden Befehl: mount -o aktualisieren / und löschen Sie die Parallels-Videoerweiterung mit diesem anderen Befehl: rm -rf /System/Library/Extensions/prl_video.kext dann müssen wir nur noch durch Kopieren und Einfügen neu starten: rebooten

Mit dieser Aktion können wir natürlich die virtuelle Maschine starten eine maximale Auflösung von 1024 x 768.

Anfangs hatten die von Apple für Betatester veröffentlichten Beta-Versionen keine Probleme mit Parallels oder den Mac Pro-GPUs, aber anscheinend wurde in der endgültigen Version eine andere Konfiguration der Treiber für die Grafikkarten hinzugefügt, um eine höhere Leistung dieser zu erzielen Das hat diese Probleme in der Software und in einigen Mac Pro verursacht.

Dieses Problem soll in der nächsten Version von OS X Mavericks behoben werden, die veröffentlicht werden könnte, wenn die für das WWDC vorbereitete Keynote endet. nächsten 2. Juni in San Francisco.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.

bool (wahr)